ABENDS AM MEER


Das Meer will abends ruhen,

perlt Schimmer in den Sand,
der von den Wolken schwebt,
aus leuchtend Lichterband.

Die Farben alle fließen,
verbinden sich im Glanz:
zu einem festlich Treiben,
zum großen Gluten-Tanz.

Und mit dem Mund des Friedens
wird alles angehaucht.
Die Seele fasst die Perle,
nach der die Sehnsucht taucht.