Menschen, die die Berge lieben,

sind aus tiefster Seele frei.

Sie entschweben leicht dem Alltagseinerlei.

Menschen, die die Berge lieben,

widerspiegeln Sonnenlicht.

Die andern, die im Tal geblieben,

verstehen ihre Sprache nicht.

 

Berggedicht von Stefan Schröder